ARTAPAX0002 Kombinationspräparat Magazin 2018, Editorial Design

ARTAPAX zeigt das Ergebnis eines Jahres künstlerischer Arbeit, die an der kunstschule wien von Student*innen, Dozent*innen, Kooperationspartner*innen, Autor*innen, Künstler*innen und vom Trägerverein der kunstschule wien geleistet wurde.

ARTAPAX beinhaltet Beiträge zu Kunstwerken, Kunstvermittlung, Projekten, Kooperationen und auch Texte, die In- und Output der Kunstausbildung an der kunstschule wien thematisieren.

Das Redaktionsteam hat diese Inhaltsstoffe zusammengetragen und daraus ein Kombinationspräparat aus drei Komponenten entwickelt: einem Katalog, der Student*innen mit ihren Einzelarbeiten präsentiert, einem Magazin, das die Ausbildung mit ihren Projekten, Lehrveranstaltungen und Kooperationen dokumentiert und einer Packungsbeilage mit Essays von Autor*innen und Künstler*innen, die mit ihren Texten einen fachtheoretischen Beitrag beisteuern.

Die Grafik-Designer*innen konzipierten ein Gestaltungskonzept für die einzelnen Präparate – inklusive eines Verpackungsdesigns.

Entstanden ist ein Produkt, das sich von der pharmazeutischen Terminologie inspirieren hat lassen, ohne für sich den Anspruch zu erheben, Kennzeichnung, Gebrauchs- und Fachinformation von Arzneimitteln korrekt wiederzugeben.

Vielen Dank an alle, die ihre Werke, Gedanken und Meinungen zu ARTAPAX beigesteuert haben, besonders den Autor*innen, die ihre Texte unentgeltlich zur Verfügung gestellt haben.

Die Pharmazeut*innen
Redaktionsteam: Johannes Doppler, Christine Huber, Amelie Kinsky und Angela Proyer (Student*innen der kunstschule wien); Leitung: Barbara Höller
Gestalterisches Konzept/Layout und technische Ausarbeitung: Bernhard Cociancig, Julia Kieslinger, Kenan Sutkovic (Student*innen der Werkstätte Grafik Design)

Digitale Publikation: ARTAPAX0002 Magazin der kunstschule.wien