Der Versuchung widerstehen, Plakat

Grafik Design Workshop für das Orientierungsjahr, im Wintersemester 2016/17
Das Thema „Der Versuchung widerstehen“ sollte so umgesetzt werden, dass sowohl die Versuchung als auch das Widersetzen zu erkennen ist. Inhaltlich konnte das Thema frei interpretiert werden, technisch sollte es weitgehend analog umgesetzt werden.

Amelie Kinsky Sale
Amelie Kinsky | Stop, 2016, Collage
Maria Pinter
Maria Pinter | mehr, mehr, STOPP, 2016, Collage
Jeder von uns hat nur eines im Kopf: mehr, mehr, mehr; mit einem Wort: konsumieren. In den Augen spiegeln sich die Dinge, die die Menschen am meisten begehren, Geld und Artikel. Die Masse der Augen soll die Masse der Menschen widerspiegeln und zeigen, dass alle nur mehr Artikel sehen, die sie besitzen/kaufen möchten. Nur ein einziges Augenpaar währt sich und hat anstatt des Geldes oder der Konsumartikel Stopp-Tafeln in den Augen. Dieses Augenpaar soll zeigen, dass sich eine Person gegen den massenhaften Konsum wehrt und damit aus der Masse heraussticht.
Julia Kieslinger-Lahouti
Julia Kieslinger-Lahouti | „Verwenden statt Verschwenden“, 2016, Laserdruck und Klebetrechnik
Es besteht im Wesentlichen aus einem Wortspiel. Der Schriftzug „Verschwenden“ steht für den Konsum, das sich überkreuzende Besteck steht einerseits für den Widerstand und stellt andererseits noch den Bezug zu Nahrungsmitteln her.
Sarah Ruzena VODINSKA-SALLACZ
Sarah Ruzena VODINSKA-SALLACZ | Warum?, 2017, Collage, Gouache Farben
Obwohl Österreichisches Trinkwasser eine hervorragende Qualität hat und jedem frei zugänglich ist, werden täglich tausende mit Wasser gefüllten Plastikflaschen gekauft.